Brandeinsatz, Schornstein in Brand geraten

12.11.2017 - Venne

c_196_147_16777215_00_images_einsatz_2017_2017_11_12_Schornsteinbrand_bild-003.jpgAm Sonntagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Venne um 13.26 Uhr zu einem Schornsteinbrand an die Straße "Neuer Damm" gerufen. Bereits fünf Minuten nach Alarmierung waren die ersten Feuerwehrkräfte mit dem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort unterwegs. Der Angriffstrupp rüstete sich während der Anfahrt mit Atemschutz aus. Nach acht Minuten erreichte das erste Feuerwehrfahrzeug den Brandort.

Sofort wurde die Einsatzstelle erkundet und der Zustand des Schornsteins auf der gesamten Länge überprüft - hilfreich war hier der Einsatz der Wärmebildkamera.

 

FF Venne, Schornsteinfeger, Polizei

 

 

Der Putz des Schornsteins wies einige große Risse auf. Die Feuerwehrleute entfernten um den Schornstein gelagertes Stroh. So konnte die komplette Außenhaut kontrolliert werden und wäre der Schornstein weiter beschädigt worden, wäre die umliegende Brandlast deutlich minimiert gewesen. Als Brandschutz wurden Pulverlöscher bereit gestellt - Glücklicherweise blieb der Zustand des gemauerten Schornsteins aber stabil und es bildeten sich keine weiteren äußerlichen Risse.

c_196_147_16777215_00_images_einsatz_2017_2017_11_12_Schornsteinbrand_bild-001.jpgc_196_147_16777215_00_images_einsatz_2017_2017_11_12_Schornsteinbrand_bild-002.jpg

Unter ständiger Kontrolle - auch des hinzugerufenen Schornsteinfegers - entfernte man das Brandgut und die Rückstände aus dem Schornstein und brachte diese nach Draußen. Nach gut einer Stunde war das Feuer im Schornstein erloschen und der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

 

Wichtiger Hinweis!

 

Sollte der eigene Schornstein in Brand geraten, bitte umgehend die Feuerwehr unter der Rufnummer 112 verständigen. Auf keinen Fall sollten eigene Löschversuche mit Wasser unternommen werden! Wird Wasser in einen heißen Schornstein gegeben, verdampft dieses schlagartig. Aus einem Liter Wasser entstehen dann knapp 1700 Liter Wasserdampf. Da dieser nicht sofort entweichen kann, entsteht im Inneren des Abzuges ein großer Druck und die Hülle kann beschädigt werden. Das Feuer kann sich dann im Gebäude ausbreiten.